Südostschweiz 02/17

Fünf Tetris-Trucks für Art on Ice

Als Schlittschuhläufer macht Roland Schneggenburger keine gute Figur, aber die Logistik für die Eislauf- und Musikgala «Art on Ice» muss er im Griff haben. Etwa 70 Tonnen Material wurden dafür nach Davos transportiert.

Vor der Davoser Eishalle stehen zwei mächtige Sattelschlepper zum Entladen bereit. Für das gesamte Tourequipment, das Material, das an jedem Standort auf- und abgebaut wird, seien fünf dieser Lastwagen nötig, sagt Schneggenburger. Mit diesen würden 50 bis 60 Tonnen Material transportiert. Hinzu kämen noch zwei weitere Sattelschlepper jenes Teams, welches in den jeweiligen Veranstaltungshallen jeweils die Dachkonstruktionen vorbereite. Das ergibt 20 Tonnen weiteres Material.

«Wir betreiben eine aufwendige Logistikplanung », erklärt Roland Schneggenburger. So würden die Lastwagen vorgängig am Computer virtuell mit allem sperrigen Material beladen: «Das ist quasi wie ein Tetris-Spiel in 3-D.» So wisse man immer, welche unförmigen Teile wo reinpassen. Schneggenburger lobt auch die Logistikmannschaft: «Das funktioniert super, wir sind ein sehr gut eingespieltes Team.»

Zum ganzen Artikel



zurück zur Übersicht

Kontakt

Kontaktieren Sie uns - wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem nächsten Projekt.

KONTAKTFORMULAR

Haben Sie Fragen?
Wir rufen Sie gerne zurück.

CALL BACK